top of page

Vergangene Events 

2023

Freitag, 3. November 2023
Filme und Diskussionen

Festival 2023

Ort: Swisscom blue Cinema Corso,
Karl der Grosse, Kino Frame, Impact Hub

   

    

Donnerstag, 19. Oktober 2023
Filme und Gespräche

Unsere Erde - Unser Klima

Ort: Rex im Chesselhuus, Pfäffikon ZH

   

Das Kino Rex zeigt sieben sorgfältig ausgesuchte Filme zum Thema «Lebenswerte  Zukunft». films for future unterstütze bei der Auswahl der Filme. 

Die Filme weisen uns Wege zu einem bewussteren Umgang mit  unseren Ressourcen. Tragen wir Sorge zu unserem Lebensraum, damit auch  kommende Generationen sich freuen können. Die Filmreihe mit teilweise anschliessenden Gesprächsrunden beginnt - jeweils am Donnerstagabend -  am 19. Oktober 2023 und schliesst auch zwei Themensonntage mit ein. Das Motto: Mutig sein, aktiv werden und so die Welt von morgen  mitgestalten!


Do, 19 Oktober 20:00 Uhr: Fast Fashion

Do, 26. Oktober 20:00 Uhr: Unser Boden, unser Erbe

So, 29. Oktober 15:00 Uhr: The Biggest Little Farm

Do, 2. November 20:00 Uhr: Anders essen – Das Experiment

So, 5. November 15:00 Uhr: Tomorrow – Die Welt voller Lösungen

Do, 9. November 20:00 Uhr: Plastik - Die Recyclinglüge

Do. 16. November 20:00 Uhr: Tourismus-Kollaps


Donnerstag, 12. Oktober 2023
Film und Diskussion

Weit - Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Doku 2017, D, 127 Min.

Ort: Rote Fabrik, Zürich

Eine Veranstaltung unserer monatlichen Filmreihe «Nebenrolle Natur» in der Roten Fabrik. Diesen Monat befassen wir uns mit den Themen Konsum und genügsamkeit. Wir erleben die ungewöhnliche Reise von Gwendolin Weisser und Patrick Allgaier um die Welt. Ohne fliegen und mit kleinem Budget erkunden sie die Welt. Im Anschluss sprechen wir mit Gwendilin, der Protagonistin über Ihre Erlebnisse. Im Anschluss sprechen wir über Tierrechte, Aktivismus und unsere Essgewohnheiten.

Im Anschluss sprechenwir mit der Protagonistin Gwendolin Weisser über Ihre Erlebnisse.


50.000 Kilometer per Anhalter, über die Ozeane mit dem Schiff und Nachwuchs in Mexiko. „WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt“ ist ein bunter und besonders authentischer Film über die außergewöhnliche Reise eines jungen Paares, das in den Osten loszog, um dreieinhalb Jahre später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkunden sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet.


Samstag, 30. September 2023
Streiken!

Klimastreik

Treffpunkt: Bollwerk, Bern

      

Wir sind Menschen, die sich um ihre eigene Zukunft, die ihrer Kinder und die des Planeten sorgen. Obwohl die wissenschaftlichen Fakten zur Klimakrise seit Jahrzehnten bekannt sind, weigern sich unsere Entscheidungsträger*innen entsprechend zu handeln. Darum streiken wir für eine gerechte und nachhaltige Gesellschaft.


Donnerstag, 7. September 2023
Film und Diskussion

Wen dürfen wir essen?

Doku, 2021, D, 66 Min.

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Eine Veranstaltung im Rahmen unserer monatlichen Filmreihe «Nebenrolle Natur» in der Roten Fabrik. Diesen Monat befassen wir uns mit der Frage, wie wir heute Tiere halten. Die erste Folge der Dokureihe zeichnet ein ebenso faszinierendes wie erschreckendes Bild des Status Quo.

Im Anschluss sprechen wir über Tierrechte, Aktivismus und unsere Essgewohnheiten mit Robert Rauschmeier, langjähriger Tierrechts-Aktivist und Kenner der Züricher Aktivistenszene.


Die erste Folge der Dokureihe zeichnet ein ebenso faszinierendes wie erschreckendes Bild des Status Quo. Dirk Nienhaus gestattet einen Blick hinter die Kulissen einer Schweinemastanlage. Friedrich Mülln fahndet auf nächtlichen Einsätzen nach Tierschutzverstößen. Und Bäuerin Anja Hradetzky sucht nach einem Weg, Tierwohl und Nutztierhaltung zu vereinen. Peter Singer, der philosophische Vater der modernen Tierrechtsbewegung, legt überzeugend dar, warum wir Tiere genauso in unsere Überlegungen einbeziehen müssen wie Menschen. In berührenden Bildern sind junge Mastschweine zu sehen, die in psychologischen Experimenten erstaunlich menschenähnliche Verhaltensweisen zeigen.


Samstag, 2. September 2023
Infoveranstaltung

Zürich und die Hitze

von 10.30 - 12.30 Uhr

Ort: Idaplatz, Zürich

Die Zahl der Tropennächte und Hitzetoten steigt exponentiell. Werden es bald 45 Grad in Zürich? Was können wir dagegen noch tun?

   


Das Zürcher Stadtklima ist bereits heute ein Klima wie in Rom vor 30 Jahren. Die Zahl der Tropennächte und Hitzetoten steigt exponentiell. Die Hitzetage werden sich in den nächsten Jahrzehnten vervielfachen. Es ist nicht auszuschliessen, dass wir auch bald hier Temperaturen um die 45°C messen. 


Wie kühlen wir die Stadt und sorgen uns um die Gesundheit der Zürcherinnen und Zürcher? Welche Massnahmen müssen wir jetzt dringend umsetzen?


Im Rahmen der Wanderbaumallee und der städtischen Initiative Stadtgrün laden wir ein zum Austausch mit Kaffee, Gipfeli und der Band Markus Rüeger & Green Trees 


Redner-Programm:


Beni Schwarzenbach, Initiator der Initiative Stadtgrün

Franziska Herren, Initiative für eine sichere Ernährung

Anna Schmaltz, Gemeinderätin und Kandidatin für den Nationalrat (GP)

Dirk Strabel, Dr. med. vet. und Klimastadt Zürich

Dani Constantino, Umverkehr

Donnerstag, 22. Juni 2023
Film und Diskussion

Unser Trinkwasser

Doku, 2021, D, Hannes Schuler und Pia Schädel, 52 Min., D

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Eine Veranstaltung unserer monatlichen Filmreihe «Nebenrolle Natur» in der Roten Fabrik. Diesen Monat befassen wir uns mit unserem Trinkwasser und thematisieren die Bedrohung der natürlichen Frischwasservorkommen durch den Klimawandel, die Landwirtschaft und die Industrie.

Im Anschluss an den Film sprechen wir mit Marco Ghelfi, Sektionsleiter Grundwasser und Wasserversorgung bei der Baudirektion des Kanton Zürichs. Wir unterhalten uns über die aktuellen und potenziellen Herausforderungen bezüglich Wasserverfügbarkeit und -verbrauch im Kanton Zürich, sowie über mögliche Lösungsansätze und was Jede*r  von uns dazu beitragen kann.



Das Trinkwasser in der Schweiz wird streng überwacht und ist hierzulande das am besten kontrollierte Lebensmittel. Leider wird diese Sicherheit durch den Klimawandel, die intensive Landwirtschaft und die Industrie bedroht. In mehr und mehr Regionen der Schweiz erfüllen die Grundwasserquellen nicht mehr die erforderlichen Voraussetzungen für die Trinkwassergewinnung, da erhöhte Konzentrationen von gesundheitsgefährdenden Stoffen festgestellt wurden. Die Auswirkungen auf unsere natürlichen Frischwasservorkommen sind besorgniserregend. Es besteht die Gefahr, dass sie austrocknen, verunreinigt oder versalzen werden. Werden wir künftig noch genug sauberes Trinkwasser haben?Der Dokumentarfilm stellt verschiedene Projekte vor, wie zum Beispiel ein Wasserprojekt in Malta, dem wasserärmsten Land Europas, sowie traditionelle Wasserwirtschaft in Peru und die Renaturierung von Hochmooren in Niedersachsen.  

Die Dokumentation stellt ein Projekt in Malta vor, dem wasserärmsten Land Europas, beschäftigt sich mit peruanischen Traditionen der Wasserwirtschaft und der Renaturierung von niedersächsischen Hochmooren.


Dienstag, 13. Juni 2023
Film Screening und Diskussion

Anders Essen – Das Experiment

Doku, 2020, Ö, Kurt Langbein & Andrea Ernst , 88 Min, D

Ort: Hofkino - Das Openair-Kino um Landesmuseum
Museumstrasse 2, 8021 Zürich

Im Innenhof des Landesmuseums in Zürich findet der erste Klimaschauplatz statt. Das Thema nahhaltige Ernährung steht im Fokus. Zu diesem Anlass zeigen wir den Film «Anders Essen – Das Experiment» von Kurt Langbein und Andrea Ernst.

    


Drei Familien wagen den Selbstversuch: Ist es möglich, sich von der uns tatsächlich zustehenden Fläche im Inland zu ernähren? Sie beginnen regional einzukaufen und entdecken das Kochen neu. Doch was ist mit dem benötigten Tierfutter? Und wie steht’s mit dem CO-2-Ausstoss? 


Sonntag, 28. Mai 2023
Film Screening

Slay

Doku, 2022, CH, Rebecca Cappelli, 85 Min, E/d

Ort: Kino Nische, Kulturzentrum Gaswerk,
Untere Schöntalstrasse 19, 8406 Winterthur

Eine Filmreihe in Kooperation mit Kino Nische in Winterthur

   


Die investigative Filmemacherin Rebecca Cappelli deckt die dunkle Seite der Modeindustrie auf. Es ist eine erschütternde Geschichte von Greenwashing, falscher Etikettierung, Tierquälerei und Vertuschung durch einige der grössten Luxusmodemarken der Welt. Slay zeigt aber auch den Weg zu praktikablen und nachhaltigen Alternativen.


Donnerstag, 25. Mai 2023
Film und Diskussion

The New Corporation

Doku, 2022, CAN, 105 Min., Jennifer Abbott und Joel Bakan, E/d

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Filmvorführung mit anschliessender Diskussion unserer monatlichen Filmreihe «Nebenrolle Natur» in der Roten Fabrik.

Nach dem Film freuen wir uns auf eine Diskussion mit Luzian Franzini, Präsident ALTERNATIVE - die Grünen Zug und Präsident Gewerkschaftsbund Kanton Zug. Wie können wir sicherstellen, dass multinationale Unternehmen wie Glencore ihrer Verantwortung gerecht werden und die ökologische Krise nicht weiter anheizen?


2003 hatte der Vorgängerfilm "The Corporation" grosse Wellen geschlagen. Er eröffnete den Blick auf die verheerende Macht der Grosskonzerne. Wenn profitorientierte Grossunternehmen Menschen wären, würden sie das psychologische Profil eines Psychopathen erfüllen. "The New Corporation“ zeigt nun auf, dass sich die Situation heute – 17 Jahre später – arg verschärft hat, entgegen aller Versprechungen. Es stellt sich die Frage: Bringen Konzerne gar unsere Demokratie ins Wanken? Angesichts der Ungleichheit, des Klimawandels, der Aushöhlung der Demokratie sowie der Covid-Krise ist der Film ein Schrei nach sozialer Gerechtigkeit und transformativen Lösungen.

Dienstag, 23. Mai 2023
Film und Diskussion

Mentawai - Seelen des Waldes

Doku, 2023, D, Joo Peter, 74 Min, D

Ort: Impact Hub, Viaduktstrasse 93, Zürich

Eine Veranstaltung in Kooperation mit BOS Schweiz.

Im Anschluss an den Film diskutieren wir mit anwesenden Experten der Borneo Orangutan Survival (BOS) Foundation in Indonesien und BOS Schweiz die Parallelen zu ihrer Arbeit, aktuelle Herausforderungen im Waldschutz in Indonesien und wieso der Erhalt dieser Urwälder von allergrösster Bedeutung für uns alle ist.  


Auf dem Podium: Waldschutz- und Orang-Utan-Expertinnen und -Experten Dr. Jamartin Sihite (CEO BOS Foundation), Dr. Sophia Benz (CEO BOS Schweiz), Dr. Anna Marzec (Projektmanagerin BOS Schweiz), Jhanson Regalino (Leiter BOS Mawas)


DIe Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen BOS Schweiz und films for future.


Es gibt sie noch: indigene Urwaldvölker, die völlig abgeschieden ihre ursprüngliche Kultur leben. Tauchen Sie mit uns ein in die mystische Welt der Mentawai. Westlich von Sumatra kämpfen sie für den Erhalt ihres Lebensraumes und ihren Naturglauben, gegen Unterdrückung und Umweltzerstörung. Von der Kolonialzeit bis zur aktuellen Graswurzelbewegung dokumentiert Joo Peter in seiner eindrücklichen Dokumentation die traditionelle Lebensweise der Mentawai, wer oder was sie und ihren Urwald bedroht und welche Rettungsversuche fruchten.




Sonntag, 21. Mai 2023
Film Screening

Kiss the Ground

Dokumentarfilm, Josh Tickell, US, 2020, 45 Min, E/d

Ort: Kino Nische, Kulturzentrum Gaswerk,
Untere Schöntalstrasse 19, 8406 Winterthur

Filmscreening im Rahmen unserer Filmreihe in der Kino Nische in Winterthur.

    


„Kiss the Ground“ ist ein fesselner Dokumentarfilm, der die Bedeutung von gesundem Boden für die Umwelt und die menschliche Gesundheit unersucht und Lösungen für Regenerative Landwirtschaft aufzeigt. Der Film betont die Bedeutung des Boden für den Klimaschutz und zeigt, wie jeder Einzelne von uns dazu beitragen kann, den Boden zu schützen und wiederherzustellen.


Dienstag, 16. Mai 2023
Film Screening

Unser Boden unser Erbe

Dokumentarfilm, Marc Uhlig, D, 2020, DE, 79 min

Ort: qtopia kino+bar, Brauereistrasse 2, 8610 Uster

Filmscreening im Rahmen unserer Filmreihe im qtopia Kino in Uster.

    


Für ihre Ernährung sind Menschen auf fruchtbaren Boden angewiesen. Er steht allen frei zur Verfügung, sorgt nebenbei noch für bessere Luft und filtert das Trinkwasser. Obwohl diese Lebensgrundlage enorm wichtig ist, geht die Menschheit fahrlässig damit um. Filmemacher Marc Uhlig versucht in seinem Dokumentarfilm zu ergründen, was dieser Umstand für die Zukunft bedeutet und wie sich die Gesellschaft und die Landwirtschaft ändern müssen, damit die fruchtbaren Böden erhalten bleiben.


Montag, 15. Mai 2023
Film Screening

Unser Boden unser Erbe

Dokumentarfilm, Marc Uhlig, D, 2020, DE, 79 min

Ort: qtopia kino+bar, Brauereistrasse 2, 8610 Uster

Filmscreening im Rahmen unserer Filmreihe im qtopia Kino in Uster.

    


Für ihre Ernährung sind Menschen auf fruchtbaren Boden angewiesen. Er steht allen frei zur Verfügung, sorgt nebenbei noch für bessere Luft und filtert das Trinkwasser. Obwohl diese Lebensgrundlage enorm wichtig ist, geht die Menschheit fahrlässig damit um. Filmemacher Marc Uhlig versucht in seinem Dokumentarfilm zu ergründen, was dieser Umstand für die Zukunft bedeutet und wie sich die Gesellschaft und die Landwirtschaft ändern müssen, damit die fruchtbaren Böden erhalten bleiben.


Montag, 15. Mai 2023
Film Screening

Anders Essen – Das Experiment

Dokumentarfilm, Kurt Langbei und Andrea Ernst,
A, 2020, DE, 88 Min

Ort: qtopia kino+bar, Brauereistrasse 2, 8610 Uster

Filmscreening im Rahmen unserer Filmreihe im qtopia Kino in Uster.

    


Drei Familien wagen den Selbstversuch: Ist es möglich, sich von der uns tatsächlich zustehenden Fläche im Inland zu ernähren? Sie beginnen regional einzukaufen und entdecken das Kochen neu. Doch was ist mit dem benötigten Tierfutter? Und wie steht’s mit dem CO-2-Ausstoss? 


Sonntag, 14. Mai 2023
Film Screening

Anders Essen – Das Experiment

Dokumentarfilm, Kurt Langbei und Andrea Ernst,
A, 2020, DE, 88 Min

Ort: qtopia kino+bar, Brauereistrasse 2, 8610 Uster

Filmscreening im Rahmen unserer Filmreihe im qtopia Kino in Uster.

    


Drei Familien wagen den Selbstversuch: Ist es möglich, sich von der uns tatsächlich zustehenden Fläche im Inland zu ernähren? Sie beginnen regional einzukaufen und entdecken das Kochen neu. Doch was ist mit dem benötigten Tierfutter? Und wie steht’s mit dem CO-2-Ausstoss?

Sonntag, 14. Mai 2023
Film Screening

Pestizide: Europas zynischer Giftexport

Dokumentarfilm, FR/BR 2022, Stenka Quillet, 82 Min, de

Ort: Kino Nische, Kulturzentrum Gaswerk,
Untere Schöntalstrasse 19
8406 Winterthur

Filmscreening im Rahmen unserer Filmreihe in der Kino Nische in Winterthur

    


Am 1. November 1986 ereignete sich in Basel ein gigantischer Chemieunfall, der Grossbrand von Schweizerhalle. Das Löschwasser gelangte in den Rhein und tötete unzählige Fische bis hinab nach Mannheim. Das rüttelte die Gesellschaft auf, es kam zu grossen Demonstrationen und politischen Vorstössen. Dennoch dauerte es Jahre und Jahrzehnte, bis die giftigsten Stoffe in Europa verboten wurden – in ihrem Einsatz, und nicht in der Produktion! Die Chemiekonzerne produzieren munter weiter und exportieren die Stoffe etwa nach Afrika oder Südamerika. Dort bedrohen sie die Bevölkerung, die den Pestiziden und Herbiziden hilflos ausgeliefert ist, da sie meist per Flugzeug über weite Flächen versprüht werden: Hautausschläge, Krankheiten, Fehlgeburten sind die Folge. Vor Ort bildet sich Widerstand; weshalb sollen in Europa verbotene Stoffe dennoch produziert werden? Das überzeugt einige Abgeordnete der EU, sie arbeiten an einem entsprechenden Gesetz – doch die Mühlen mahlen langsam. Derweil beginnen sich Kleinbauern zu organisieren und ihre Betriebe auf Bio-Produktion umzustellen… 


Sonntag, 14. Mai 2023
Film Screening

Everything will Change

Science Fiction Spielfilm | Marten Persiel | DE/NL | 2021 | 93 Minuten | E/d

Ort: qtopia kino+bar, Brauereistrasse 2, 8610 Uster

Filmscreening im Rahmen unserer Filmreihe im qtopia Kino in Uster.

    


Die Welt im Jahr 2054: Vieles hat sich verändert, einiges gibts nicht mehr. Etwa zahlreiche Tierarten. Drei junge Freund*innen machen sich auf, den Planeten zu retten. Martin Persiels eigenwillige Mischung aus Doku, Spielfilm und Science-Fiction kombiniert den Filmplot mit atemberaubenden Naturbildern sowie erhellenden Interviews mit Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen. Persiel macht klar, dass unsere Gegenwart eine Zeit der grossen (letzten?) Möglichkeiten ist. Ein innovativer und ermutigender Film.


Sonntag, 7. Mai 2023
Film Screening

Vorfilm: Stille Rebellion

Kurzfilm, CH, 2020, Stella Bohn, 5 Min, D

Ort: Kino Nische, Kulturzentrum Gaswerk,
Untere Schöntalstrasse 19, 8406 Winterthur

Filmscreening im Rahmen unserer Filmreihe in der Kino Nische in Winterthur.

    


„Stille Rebellion“ ist ein kurzer Dokumentarfilm, der sich mit den chronischen Krankheiten und Schmerzen einer rebellischen Mutter und der Beziehung zu ihrer Tochter beschäftigt.


Sonntag, 7. Mai 2023
Film Screening

Eating Our Way To Extinction

Dokumentarfilm, GB 2021, Ludo Brockway, Otto Brockway, 82 Min, en/de

Ort: Kino Nische, Kulturzentrum Gaswerk,
Untere Schöntalstrasse 19, 8406 Winterthur

Filmscreening im Rahmen unserer Filmreihe in der Kino Nische in Winterthur.

        


Dieser eindringliche Dokumentarfilm überzeugt nicht nur durch seine Bildästhetik, er spricht die dringendsten Probleme der Menschheit an, deckt Wahrheiten auf – und zeigt auf, dass wir vor dem ökologischen Kollaps stehen, wenn wir unseren Raubbau an der Natur nicht aufgeben. Wie – und wie einfach – wir den Kollaps abwenden können, erfahren wir ebenfalls.


Die filmische Reise führt die Zuschauer:innen um die ganze Welt und zeigt die Probleme auf: Vom Amazonas-Regenwald über die Berge Taiwans, die Wüste der Mongolei, die Dust Bowl in den USA, die norwegischen Fjorde und die schottischen Küsten. Dabei kommen weltweit bekannte Persönlichkeiten und führende Wissenschafter:innen zu Wort. 



2022

Donnerstag, 9. Juni 2022
Film und Diskussion

Minimalismus – Weniger ist Jetzt

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Film Screening im Rahmen der Nebenrolle Natur Filmreihe in der Roten Fabrik, Zürich

       

Donnerstag, 12. Mai 2022
Film und Diskussion

Eating our Way to Extinction

Doku, 2021, UK, 81 Min., Otto und Ludo Brockwys

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Filmvorführung mit anschliessender Diskussion unserer monatlichen Filmreihe «Nebenrolle Natur» in der Roten Fabrik.

Im Anschluss sprechen wir mit Bettina Scharrer. Sie arbeitet seit 2012 an der Universität Bern. Als Agrar- und Umwelthistorikerin spezialisiert sie sich auf Probleme der agro-industriellen Ernährungssysteme und deren Lösungen.

Freitag, 29. April 2022
Theater und Diskussion

Theatre for future – Le Chat Noir

von Emma Kelly

Ort: Theater Millers, Seefeldstrasse 225, 8008 Zürich

films for future wagt Neues. Gemeinsam mit der Theatergruppe Close Encounters besteigen wir die  Theaterbühne im Millers und schauen uns die Zukunft an. Du selbst hast immer davon  geträumt, in die Zukunft zu reisen? Doch was ist, wenn diese anders ist,  als du sie dir vorgestellt hast? Was ist, wenn in dieser Zukunft  intelligente Maschinen die Kontrolle über unser Leben übernehmen und  darüber entscheiden, wer frei und wer nicht frei ist? Mit dem Stück "Le Chat Noir" von Emma Kelly taucht das Close Encounters Theater in verschiedene Varianten der Zukunft ein.

Im Anschliessenden Gespräch sprechen wir mit:


Verena Kontschieder Close Encounters' Le Chat Noir"-Ensemble; (Moderation). Verena Kontschieder verbindet  ihre Leidenschaft für die Künste mit ihrer beruflichen und  wissenschaftlichen Erfahrung in der Anwendung von Designpraktiken, um  Welten mit und um neue Technologien zu schaffen.Linkedin.

Dr. Andrea Carron, leitende Wissenschaftlerin, ETH Zürich.  Andrea Carron ist Senior  Scientist in der Gruppe Intelligente Regelsysteme am Departement für Maschinenbau und Verfahrenstechnik (Prof. M. Zeilinger) der ETH Zürich.

Emma Kelly, Dramatikerin und Autorin des Stücks Le Chat Noir. Emma ist eine langjährige Dramatikerin, die eine Reihe von Stücken über Technologie und Menschlichkeit geschrieben hat. emmakellydramatist.com

Donnerstag, 14. April 2022
Film und Diskussion

Neue AKW Debatten

Filme: «Strahlendes Comeback» und «Risiko Atomkraft – Europas Pannenmeiler»

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Screenings im Rahmen der Weltwasserwoche. Die Eiskappen der Pole schmelzen, der Meeresspiegel steigt, Trockenheit gefährdet immer mehr Ernten: Der Klimawandel schreitet ungebremst voran.

Daher empfiehlt der Weltklimarat der Vereinten Nationen in einem Grundsatzpapier den Ausbau der Atomkraft. Während sich Deutschland und die Schweiz jedoch von der Kernenergie abwendet, setzen andere Länder auf neue Reaktorkonzepte, die Unglaubliches versprechen: absolut sicheren, günstigen und CO2-freien Atomstrom für alle.

Das Podium führt eine offene Diskussion über das für und Wider der Atomkraft vor dem Hintergrund des Klimawandels:
Heini Glauser, Anti-Atom-Aktivist und Energieingenieur
Tarek Helmi, Jungfreisinnige Schweiz
Dario Sulser, Klimaktivist und Mitstreiter von Climatestrike


Beatrice Jäggi, Moderation


Aufzeichnung der Podumsdiskussion

Mittwoch, 13. April 2022
Film Screening

Der Stumme Sommer

Doku, 2019, DE, 44 Min

Ort: Qtopia (Uster) Kino, Brauereistrasse 2, 8610 Uster

Screening im Rahmen der films for future Filmreihe in Kino qtopia, Uster

Anschliessend Podium, Teilnehmende:

  • Yvonne Fabian, Ökologin Agroscope und Beirätin des Vereins Blühpatenschaften-Uster

  • Philipp Jucker, Verantwortlicher Natur, Land- und Forstwirtschaft Uster

  • Moderation: Stefan Hartmann, Präsident Verein Blühpatenschaften-Uster.

Montag, 28. März 2022
Film Screening

Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen

Filmabend im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche in Friedrichshafen D

   

Donnerstag, 24. März 2022
Film Screening

Dürre in Europa

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Screening im Rahmen der Weltwasserwoche in der Roten Fabrik, Zürich

    

Dienstag, 1. März 2022
Themenwoche

Themenwoche Ernährung

Sechs Tage Filme, Podien und spannende Diskussionen

Ort: Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich

Themenwoche im Karl der Grosse, Zürich

1. März 2022 Unsere Landwirtschaft – Zwischen Preisdruck und neuen Ansätzen Details

2. März 2022 Gemeinsam zu mehr Artenvielfalt Details

3. März 2022 Uner Essen im Jahre 2030 Details

4. März 2022 Vegane Bauernhöfe – Widerspruch oder Zukunftsmodell Details

5. März 2022 Unser Boden – Der Schlüssel zur Klimalösung Details

6. März 2022 Zucker – Die süsse Droge Details

Sonntag, 20. Februar 2022
Film Screening

The New Corporation

Doku, 2022, CAN, 105 Min., Jennifer Abbott und Joel Bakan, E/d

Ort: Kino Cameo, Lagerplatz 19, 8400 Winterthur

Kooperation mit Cameo Kino in Winterthur und Kunsträume Oxyd zur Ausstellung «Geometrie der Existenz»

Weitere Tipps, Tricks für nachhaltiges Wirtschaften liefert im Anschluss des Films der Fachexperte Jonas Hänseler von der «Gemeinwohl Ökonomie», Winterthur. Im Zentrum ihres Engagements stehen Werte der Menschenwürde, ökologische Verantwortung, Solidarität, soziale Gerechtigkeit, demokratische Mitbestimmung und Transparenz. Sie haben die «Gemeinwohl-Bilanz» entwickelt, eine praxisnahe Hilfestellungen für Unternehmen. Jonas Hänseler richtet den Blick lokaler, öffnet Handlungsmöglichkeiten für jede:n und beantwortet Fragen aus dem Publikum.


Donnerstag, 17. Februar 2022
Film und Diskussion

Radical Resilience

Niederlande 2020, Lina Otter und Delila Hatton, 64 Min., engl.m.dt.UT

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 295, Zürich

Film Screening im Rahmen der Nebenrolle Natur Filmreihe in der Roten Fabrik, Zürich

Im Anschluss diskutieren wir über mögliche Lösungen mit


- Jann Kessler: Filmemacher und Aktivist beim KlimaStreik

- Tanja Walliser: Projekt EmpathieStadt Zürich

- Rosa-Lynn Rihs: Mitarbeiterin youngCaritas Zürich

- Hanna Gerig: Co-Geschäftsführerin vom Solinetz.

- Online-Gespräch mit den Filmemacherinnen Lina Otter und Delila Hatton

2021

Dienstag, 23. November 2021
Film und Diskussion

Last Male on Earth

Dokumentarfilm, NL 2019, Floor van der Meulen, 72 Min., EN/d

Ort: Kino Orient, Limmatauweg 9, 5408 Ennetbaden

Kooperation mit Orient Kino, Wettingen

   

Montag, 22. November 2021
Film und Diskussion

66 Meter

Dokumentarfilm, DE 2019, Max Mönch, Alexander Lahl, 52 Min., D

Ort: Kino Orient, Limmatauweg 9, 5408 Ennetbaden

Die Prognosen über den Anstieg des Meeresspiegels sind umstritten und werden derzeit von einigen Studien kräftig nach oben korrigiert. Über die Konsequenzen, die das für die Bevölkerung hat, werden sich die Küstenstaaten allmählich klar. Schon jetzt hat z.B. Grossbritannien beschlossen, ganze Regionen aufzugeben. Bis zu welchem Anstieg können wir uns schützen?Kooperation mit Orient Kino, Wettingen

    

Dienstag, 16. November 2021
Film und Diskussion

Ökozid

Justizthriller, DE 2020, Andreas Veiel, 89 Min., D

Ort: Kino Orient, Limmatauweg 9, 5408 Ennetbaden

Kooperation mit Orient Kino, Wettingen

   

Mittwoch, 3. November 2021
Film und Diskussion

Seaspiracy

Dokumentarfilm, USA 2021, Ali Tabrizi, 90 Min. Engl. mit dt. UT

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 295, Zürich

Film Screening im Rahmen der Nebenrolle Natur Filmreihe in der Roten Fabrik, Zürich

Im Anschluss ein Gespräch u.a. mit Klaus Gaar von 'Sea Shepherd'

Donnerstag, 7. Oktober 2021
Film und Diskussion

Breaking Boundaries

Dokumentarfilm, USA 2021, John Clay, 75 Min. Engl. m. dt. UT

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 295, Zürich

Film Screening im Rahmen der Nebenrolle Natur Filmreihe in der Roten Fabrik, Zürich

Im Anschluss sprechen wir mir Georg Klingler. Er ist Umweltwissenschaftler, Ethiker und Bauer. Georg arbeitet bei  Greenpeace Schweiz als Klimacampaigner und führt mit seiner Frau den  landwirtschaftlichen Betrieb Hof Narr in Hinteregg im Kanton Zürich.


Aufzeichnung des Interviews mit Georg Klingler


Sonntag, 26. September 2021
Stadtrundgang

Die Essbare Stadt mit Maurice Maggi

Wilde Genüsse vor der Haustür

Zürich: Start- und Endpunkt beim Kino Kosmos

Wilde Genüsse vor der Haustür. Die Stadt bietet uns eine Fülle an wilden Pflanzen, mit denen man wunderbar kochen kann.

Maurice Maggi, Guerillagärtner und Koch – bekannt geworden durch seine Gestaltung des Zürcher Stadtbilds mit liebevoll gesäten, wilden Malven – nimmt uns mit auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch den Kreis 4 zu den essbaren Schätzen der Stadt.

Sein Buch „Die essbare Stadt“ zeigt, welche einfach-originellen Delikatessen sich damit zubereiten lassen. Wie viel Geschmack, Würze und Abwechslung liegen buchstäblich vor unserer Haustür!

    

Donnerstag, 23. September 2021
Film und Diskussion

Besser als Nie

Doku, 2020, D, Dennis Kailing, 111 Min. Schweizer Premiere

Ort: Werdmühleplatz, Zürich

Eine gemeinsame Veranstaltung von films for future mit ProVelo Zürich und Klimastadt Zürich.

   

Donnerstag, 2. September 2021
Film und Diskussion

Der Fall Assange – Eine Chronik

Doku, 2021, D, Clara López Rubio und Juan Pancorbo, 90 Min., D

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Eine Veranstaltung unserer monatlichen Filmreihe «Nebenrolle Natur» in der Roten Fabrik.

Im Anschluss sprechen wir mit:


Frau Anna Jikhareva von der WOZ

Herr Benjamin Frey, freeassange.ch
Herr Thomas Dorizzi, Menschenrechts- und Umwelt-Aktivist

Samstag, 17. Juli 2021
Film und Diskussion

We the Power

Doku, 2021, USA/D/S, David Garret Byars, 40 Min., E/d

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Patagonia

Im Anschluss an den Film diskutieren vier erfahrene Expert*innen und stellen sich den Fragen des Publikums:

  • Anselma Wörner, Exnaton - COO - Startup-Gründerin

  • Franz Baumgartner, ZHAW School of Engineering - Dozent für erneuerbare Energien

  • Fredi Wymann, Geschäftsführer ewg-zuerichsee.ch, info@ewg-zuerichsee.ch

Moderation: Chantal Calame, BLab Switzerland STI Engagement Lead - Soziale Innovatorin 

Donnerstag, 13. Mai 2021
Film und Diskussion

David Attenborough - A Life on our Planet

Doku, 2020, USA, A. Fothergill, J. Huhes und K. Scholey, 83 Min., E/d

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Filmvorführung mit anschliessender Diskussion unserer monatlichen Filmreihe «Nebenrolle Natur» in der Roten Fabrik.

Im Vorfeld kurze Einführung von Dr. Sophia Benz, Geschäftsstellenleiterin BOS-Schweiz über Ihre Arbeit zur Rettung der Orang-Utans.


2020

Donnerstag, 10. Dezember 2020

Film und Diskussion

Soyalism

Doku, 2018, I, Enrico Parenti und Stefano Liberti

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Eine Veranstaltung unserer monatlichen Filmreihe «Nebenrolle Natur» in der Roten Fabrik. Die Einnahmen gehen zugunsten Lebenshof Hof Narr und Lebenshofhof Tiermensch.

Im Anschluss sprechen wir mit Melanie  Meier vom Lebenshof Hof-Narr und Robert Rauschmeier, Umwelt- und Tierrechtsaktivist über die persönlichen und gesellschaftlichen  Möglichkeiten, um eine Agrar- und Energiewende einzuleiten.

Donnerstag, 26. November 2020

Film und Diskussion

Watson

Doku, 2019, USA/A, Lesley Chilcott, 99 Min., D

Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Eine Veranstaltung unserer monatlichen Filmreihe «Nebenrolle Natur» in der Roten Fabrik.

Im Anschluss ein Gespräch mit Vertretern von Sea Shepherd Switzerland über das Thema:  "Aggressive Non Violence"

bottom of page