So 14.11, 15:00 – Kosmos

The Biggest Little Farm

ein Film von John Chester

Die wahre Geschichte eines jungen Paars aus Los Angeles mit einem abenteuerlichen Traum: Mit ihrem stadtmüden Hund eine neue Existenz auf einem eigenen Bauernhof aufbauen und im Einklang mit der Natur leben. Während acht Jahren dokumentiert der preisgekrönte Naturfilmer John Chester, wie sich das Stück Land in Kalifornien von einer staubtrockenen Wüste nach unermüdlichem Einsatz endlich zu einem Paradies auf Erden wandelt. Ein berührender, persönlicher Film über die Wunder der naturnahen und biodynamischen Landwirtschaft.

Im Anschluss ein Gespräch mit

  • Frank Meissner, meh als gmües, Gärtner und Agrarökologie-Botschafter

  • Sarah Heiligtag, Ethikerin, Gründerin Hof Narr

Moderation: Patricia Fry

Das Podium anschliessend an den Film diskutiert die Frage, wie eine Landwirtschaft, die die Natur schont, umsetzbar ist. Wie viel Pestizid, wie viel Dünger ist überhaupt nötig?

BLF Poster.jpg

John Chester

USA 201891'

Dokumentarfilm

Sprachen: EN

Untertitel: D

Presenting Partner: 

mehalsgmües

The biggest Little Farm
The biggest Little Farm

press to zoom
The biggest Little Farm
The biggest Little Farm

press to zoom
The biggest Little Farm
The biggest Little Farm

press to zoom
The biggest Little Farm
The biggest Little Farm

press to zoom
1/5