Fr 5.11, 17:50 – Kosmos

The Last Male on Earth

ein Film von Floor van der Meulen

Sudan ist der letzte seiner Art. Ein nördliches Breitmaulnashorn, von dem nur noch drei übrig sind - zwei Weibchen und dieser 40 Jahre alte Bulle. Das Tier ist ein Star und das kenianische Naturschutzgebiet, in dem es seine letzten Tage verbringt, ist wie eine Pilgerstätte, zu der Tausende kommen, um mit dem Koloss ein Selfie zu schiessen. Aussterben als Attraktion.

 

Was ist so faszinierend an der Gefahr des Aussterbens? Was sagt dies über uns Menschen? Ein schwieriges Thema, das in diesem Film auf ernste und zugleich humorvolle Weise behandelt wird. Denn auch wenn die Ironie der (selbst-)zerstörerischen Dominanz des Menschen auf der Hand liegt, steht Sudan schwer und majestätisch inmitten des Ganzen, wie ein Spiegelbild unseres eigenen Grössenwahns.

 

Van der Meulens Debütfilm zeugt von einem aussergewöhnlichen Talent, die vielen parallelen Erzählstränge der letzten Tage Sudans und die menschliche Tragikomödie, die sich um ihn herum abspielt, in eine stimmige Balance zu bringen

LastMaleOnEarth-The_cover.jpg

 Floor van der Meulen

NL 201972',

Dokumentarfilm

Sprache: EN

Untertitel: D

Im Anschluss ein Gespräch mit

Franziska Schwarz, Vize-Direktorin Bundesamt für Umwelt | Elisabeth Labes, Freunde der Serengeti Schweiz

 

Presenting Partner: 

WWF

The Last Male on Earth
The Last Male on Earth

The Last Male on Earth
The Last Male on Earth

The Last Male on Earth
The Last Male on Earth

The Last Male on Earth
The Last Male on Earth

1/3