Rückblick auf 2019

 

Human Flow

Downsizing

 

Human Flow

Do. 14. März 2019, 19:30

Ai Weiwei | Deutschland, 2017 | 140' | D

Hungersnöte, Kriege und Naturkatastrophen führen zur Umstrukturierung auf der ganzen Welt und zwingen Massen an Menschen dazu, ihre inzwischen unbewohnbare Heimat zu verlassen.  Ai Weiweis Dokumentation Human Flow ergründet die vielfältigen Ursachen von Flüchtlingsbewegungen rund um den Globus. Der Film lässt die Betroffenen in Interviews zu Wort kommen.

  

Filmemacher und Künstler Ai Weiwei produziert den Film und versucht damit, auf eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit aufmerksam zu machen. "HUMAN FLOW" ist kein Film, der Lösungen anbietet oder für ein Ziel agitiert – es sei denn dafür, trotz der Größe des Problems auf die Humanität der Einzelnen zu bestehen. Und Empathie zu bewahren.

PODIUMSGESPRÄCH

Podiumsdiskussion mit Hatim Baloch,​ Vorstandsmitglied beim Solinetz

 

Energie Pionere

Fr. 15. März 2019, 18:30

Samuel Stefan | Deutschland, 2018 | 52' | D

Der Film porträtiert zwei herausragende Visionäre mit ihren grossen Ideen, die Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit bieten.

 

Der Film wird Zeuge davon, welche Stolpersteine sich ihnen in den Weg stellen, welche Qualen sie erleiden und wie kleine Erfolge und schwere Niederlagen manchmal Hand in Hand gehen.

PODIUMSGESPRÄCH

Im Beisein des Protagonisten Niklaus Haller, mit Kai Landwehr von myclimate

 

 
 

Anote's Ark

Fr. 15. März 2019, 20:00

Matthieu Rytz | Kanada, 2018 | 79' | E

Die pazifische Inselnation Kiribati (100.000 Einwohner) ist einer der abgelegensten Orte der Welt, scheinbar weit entfernt vom Druck des modernen Lebens. Doch es ist eines der ersten Länder, das sich dem wichtigsten existentiellen Dilemma unserer Zeit stellen muss: der drohenden Vernichtung durch den Anstieg des Meeresspiegels.

 

Während Kiribatis Präsidentin Anote Tong darum ringt, einen Weg zu finden, das Volk seiner Nation zu schützen und seine Würde zu wahren, suchen viele Kiribati bereits sicheren Hafen in Übersee. 

PODIUMSGESPRÄCH

Vor dem Film: Kurze Einführungs-Präsentation «Wo stehen wir?» Georg Klingler, Greenpeace.

Nach dem Film: Podium mit verschiedenen Protagonisten der Klimabewegung, u.a. Klimastreik, Critical Mass, Extinction Rebellion, Eltern für's Klima.

 

Welcome to Sodom

Sa. 16. März 2019, 15:00

Christian Krönes, Florian Weigensamer | Deutschland, 2018 | 92' | Od

Die österreichische Dokumentation zeigt, wo die entsorgte Technik der modernen Welt landet: Sie wird unter anderem in Ghana auseinandergenommen, wo Kinder bei der Zerlegung jedoch giftige Gase einatmen.

 

Hunderttausende technische Geräte wie Laptops, Fernseher, Mobiltelefone und LCD-Anzeigen landen in Ghana und werden dort von Kindern und Jugendlichen in ihre Einzelteile zerlegt - unter Freisetzung von gefährlichen Giftstoffen. Was für einige eine saubere Angelegenheit ist, kann für andere tödlich enden.

 

PODIUMSGESPRÄCH

Jean-Marc Hensch, Geschäftsführer von Swico Recycling (ein nicht gewinnorientiertes nationales Rücknahmesystem für ausrangierte Elektro- und Elektronikgeräte) und  Stephanie Menzel, Kampaignerin bei Greenpeace und Expertin für Einwegprodukte

 

An den Rändern der Welt

Sa. 16. März 2019, 17:30

Thomas Tielsch | Deutschland, 2018 | 90' | Od

An den Rändern der uns bekannten Welt leben sie, die letzten indigenen Gemeinschaften – fernab der Zivilisation, und doch betroffen von ihren Folgen. Bevor auch diese letzten indigenen Lebensweisen der stetigen Globalisierung weichen müssen, ist der Fotograf Markus Mauthe zu ihnen gereist – mit dem Ziel, die Schönheit ihrer Kulturen für uns sichtbar zu machen.

 

Die Reise führt vom Südsudan und Äthiopien zu den Seenomaden nach Malaysia und den Indios im brasilianischen Mato Grosso, die angefangen haben, sich gegen die Zerstörung ihres Lebensraums zu wehren. 

 

PODIUMSGESPRÄCH

Simon Straeker, Kameramann und Stephanie Menzel, Kampaignerin bei Greenpeace im Bereich Meere und Wälder

 

 

Downsizing

Sa. 16. März 2019, 20:00

Alexander Payne | USA, 2017 | 135' | Ed

„Verkleinerung“ oder „Gesundschrumpfung“ ist eine US-amerikanischer Science-Fiction-Tragikomödie und stellt ein einfaches amerikanisches Ehepaar aus dem Mittleren Westen in den Mittelpunkt.

 

Während in der Welt eine Krise der Überbevölkerung herrscht, beschließen die beiden, ihre Körpergröße mit wissenschaftlichen Mitteln verkleinern zu lassen. Auf diese Weise lassen sich die Lebenshaltungskosten enorm senken. Die Wissenschaftler glauben, damit einen langfristigen Weg gefunden zu haben, um dem zunehmenden Ressourcenverbrauch der stetig wachsenden Weltbevölkerung begegnen zu können. So entsteht eine Kolonie aus künstlich verkleinerten Menschen, die ihrerseits auch entsprechend verkleinerten Nachwuchs zur Welt bringen können.

PODIUMSGESPRÄCH

Mit Till Kellerhoff vom Club of Rome 

 

Das System Milch

So. 17. März 2019, 13:30

Andreas Pichler | Deutschland, 2017 | 91' | Od

Das romantisch verklärte Bild der idyllischen Milchviehwirtschaft existiert auch heute noch, obwohl davon mittlerweile in Wahrheit nicht mehr viel übrig ist: Aus dem Geschäft mit der Milch ist eine milliardenschwere Industrie geworden.

 

Die Dokumentation „Das System Milch“ beleuchtet, wer die Nutzniesser dieses Milliardengeschäfts sind und was der starke Milchkonsum bei Menschen und Umwelt anrichtet, und klärt darüber auf, welche Verantwortung Politik und Konsumenten haben. Nicht zuletzt wird die Frage aufgeworfen, welche Alternativen es zur hochtechnisierten Milchindustrie gibt.

PODIUMSGESPRÄCH

u.a. einer VertreterIn von Basimilch 

 

 

System Error

So. 17. März 2019, 15:45

Florian Opitz | Deutschland, 2018 | 95' | Od

Denn der Kapitalismus durchdringt unaufhörlich immer mehr Lebensbereiche, verschlingt die Natur und gräbt sich am Ende selbst das Wasser ab. SYSTEM ERROR sucht Antworten auf diesen großen Widerspruch unserer Zeit und macht begreifbar, warum trotzdem alles so weiter geht wie gehabt.

 

Der Film zeigt die Welt aus der Perspektive von Menschen, die von den Möglichkeiten des Kapitalismus fasziniert sind. Ob europäische Finanzstrategen, amerikanische Hedgefondsmanager oder brasilianische Fleischproduzenten: Eine Welt ohne eine expandierende Wirtschaft können, dürfen oder wollen sie sich gar nicht erst vorstellen. SYSTEM ERROR beleuchtet bisher häufig verborgen gebliebene Zusammenhänge und legt die selbstzerstörerischen Zwänge des Systems offen - einem System, an dem wir alle teilhaben, als Beschäftigte, Anleger oder Konsumenten.

PODIUMSGESPRÄCH

 

Gespräch mit Alec Gagneux von Fairch.com und Dominik Waser, Mitorganisator der Klimastreiks

 

The Reluctant Radical

So. 17. März 2019, 18:00

Lindsay Grayzel | USA, 2018 | 77' | E

Wenn ein Verbrechen begangen wird, um ein größeres Verbrechen zu verhindern, ist es dann gerechtfertigt? Nach zwanzig Jahren als Leiter von Umweltorganisationen wird Ken zunehmend alarmiert, sowohl durch die wissenschaftlichen Erkenntnisse über den Klimawandel als auch durch die Auswirkungen auf die Zivilisation, wie wir sie kennen.

 

Der Film folgt Ken eineinhalb Jahre lang durch eine Reihe von direkten Aktionen, die mit seiner Teilnahme an der koordinierten Aktion zur Abschaltung aller Teersandölpipelines der USA gipfelten. Ken bricht das Gesetz als letztes Mittel und mit großer Angst, um das zu erfüllen, was er als seine persönliche Verpflichtung gegenüber zukünftigen Generationen sieht. 

PODIUMSGESPRÄCH

 

Im Anschluss ein Skype-Interview mit dem Hauptprotagonisten Ken Ward und eine Gespräch mit Klimaaktivisten, u.a. Debi Bugmann von XR (Extinction Rebellion)

 

Genesis 2.0

So. 17. März 2019, 20:15

Christian Frei,  Maxim Arbugaev | CH, 2018 | 112' | Od

Auf den abgelegenen Neusibirischen Inseln im arktischen Ozean suchen Jäger nach Stosszähnen von ausgestorbenen Mammuts. Eines Tages finden sie ein überraschend gut erhaltenes Mammutkadaver.

 

Die Auferstehung des Mammuts ist ein erster Weg und Ausdruck dieser nächsten grossen technologischen Revolution. Eine Übung. Ein Multi-Millionen-Dollar-Spiel. Die neue Technologie könnte die Welt, wie wir sie kennen, völlig auf den Kopf stellen.... und das alles hat seinen Ursprung im unaufhaltsam tauenden Permafrost am äussersten Rand Sibiriens.

PODIUMSGESPRÄCH

Christian Frei, Filmemacher