19. Nov 2022

Samstag

Kino KOSMOS

Everything will change

Biodiversität und Ökosysteme

20:30

Wir schreiben das Jahr 2054: Die Menschheit hat das Artensterben nahezu vollendet. Per Zufall stossen Ben und Cherry in einem Trödelladen auf eine Fotografie einer Giraffe. Für die beiden ein unbekanntes Tier. Was hat es mit dem Bild auf sich? Ist es ein Fake? Der Ladenbesitzer hat auch noch altes Videomaterial, das schaut sich Ben an. Warum hörte er noch nie von all den Tieren, die in den Videos gezeigt werden? Er kann seinen Freund Fini von der Echtheit der Videos überzeugen; die beiden machen sich in einem alten Mercedes auf einen Roadtrip.

Ihre Reise führt sie durch öde Landschaften zu einem Institut namens «Arche». In dessen unterirdischen Bunker finden sie viele Präparate und noch mehr Wissen über all die ausgestorbenen Tiere. Mit diesen Erkenntnissen können sie Cherry gewinnen, die drei werden sich einig: Was die Menschheit mit ihrem Wachstumswahn, der Ausbeutung der fossilen Brennstoffe und dem Gewinnstreben der Natur angetan hat, muss den Mitmenschen klar gemacht werden. So hacken sie sich in eine TV-Show, die weltweit gesehen wird. Doch die Bilder aus der «Arche» interessieren niemanden. Was können sich noch tun?

Aus der «Arche» haben sie ein Gerät mitgenommen, das sich als eine Zeitmaschine entpuppt. So gelangen sie ins Jahr 2020. Dort gibt es einen Ausblick in eine ganz andere Zukunft – ohne Plastik, mit viel Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Ob das nur ein Illusion ist – oder eine Prophezeiung, dass die Menschheit die Kurve doch noch kriegt?

Infos zum Podium 

Wie wird die Welt 2054 sein? Das diskutieren wir mit Elisabeth Labes und Martel Persiel, dem Filmemacher.
Moderation: Thomas Schier

Filmprogramm

Marten Persiel | DE/NL | 2021 | 93 Minuten | E/d

Genre: Science Fiction

Image by shawnanggg
Image by shawnanggg

Presenting Partner

weiss300x200.png
weiss300x200.png