Films for future Festival 2021 | Kurzfilmwttbewerb

Clip Award 2021
 Thema: «Wir stecken in der Klimakrise. Wie kommen wir da wieder raus?»

Wir sind überwältigt ob der zahlreichen grossartigen eingesendeten Kurzfilme für den Clip Award 2021. Allen Filmemachern, der Jury und dem Publikum ein grosses Dankeschön. Hier die fünf Erstplazierten: 

  1. Wake up von Andreas Zuckerman, Marcel Sokoll, Maximilian Walter, Thom Seewer, Timo Schaub aus Basel

  2. Wie aus weniger mehr wurde von Noah Erni aus Zürich

  3. Fehler wurden gemacht. Was tun? von Alexander Lehmann aus Berlin

  4. Kintsugi II von Alejandra Cardona aus Zürich

  5. Heat Wave von Julia Buschbeck aus Zürich

Diplome erhalten weiterhin Die Rübenuhr von Beatrice Jäggi aus Zürich, Eieiei von Geena Gasser, Guillaume Debaz aus Luzern, Generation Heart von Tracy Shoemaker aus Zürich, It´s time for the fossil fuel industry to retire! von Yrsa Dahlman & Maria Hammer aus Schweden und Schaffen wir es auch? von Juan Dosa und Ricardo Rojas aus Solothurn​

Die 10 prämierten Filme des Clip Award 2021:

1. Platz: Wake Up

2. Platz: Wie aus weniger mehr wurde

Wie aus weniger mehr wurde.jpg

Film läuft noch auf Festivals - Online ab Sommer 2022

3. Platz: Fehler wurden gemacht. Was tun?

4. Platz: Kintsugi II

5. Platz: Heat Wave

Platz 6-10: Die Rübenuhr

Platz 6-10: EiEiEi

Platz 6-10: Generation Heart

Platz 6-10: It´s time for the fossil fuel industry to retire!

Platz 6-10: Schaffen wir es auch?

Unsere Vor-Jury beim diesjährigen Clip Award besteht aus Film- und Umweltprofis.  

  1. Peter Haberstich, Klimacampaigner bei Greenpeace Schweiz und Filmexperte

  2. Christian Labhart, Filmemacher, u.a. "Passion - Zwischen Revolte und Resignation"

  3. Christina Marchand, Nachhaltigkeits-Bloggerin und Präsidentin films for future

  4. Thomas Schier, Psychiater und Filmenthusiast

  5. Nicole Schönenberger, Filmproduzentin, u.a. "Schweiz aktuell" beim SRF

  6. Davide Tisato, Gewinner Kurzfilmtage Winterthur mit seinem Film "Carbón"

Der Clip Award wird präsentiert von: TSÜRI

Die Vor-Jury:

​Ausschreibung: Mit deinem Film kannst du klar machen, wie dramatisch und dringend die Situation ist und damit zum Handeln auffordern oder tolle Lösungsbeispiele zeigen, die zum Mitmachen animieren oder auch die Ungerechtigkeit des Klimawandels fühlbar machen. Natürlich ist auch Humor erlaubt oder sonst alles was dir zum Thema einfällt.

Die Dreharbeiten Streets

Die Jury von films for future wählt bis zu 10 Filme aus, die am Festival gezeigt werden. Dort entscheidet dann das Publikum, welche Filme die 5 Preise gewinnen. Das Preisgeld beträgt insgesamt 2.500 CHF und wird auf die fünf Erstplatzierten verteilt:

 

1. Preis:  1000 CHF

2. Preis:    700 CHF

3. Preis:    400 CHF

4. Preis:    200 CHF

 5. Preis:    200 CHF 

Die geeigneten Gewinnerfilme werden wir zusätzlich mit insgesamt 500 CHF auf Social Media Plattformen pushen.  

Einsendebedingungen des Kurzfilms: 

 

  • zwischen 1- 3 Minuten lang

  • entstanden nach dem 1. Januar 2020

  • weist einen Bezug zum genannten Thema auf

  • 16:9 (Querformat) in guter Qualität, damit er auch im Kino gezeigt werden kann

  • Einsendeschluss: Do 30September 2021.

  • Publikumsvoting am Mo 15. November 2021 um 17.30h im Zentrum Karl der Grosse

 

 

Online-Teilnahmeformular Clip Award 2021 (dt.)
Teilnahmebedingungen Clip Award 2021 (dt.) 

Conditions of participation Clip Award 2021 (engl.)